Tango Oscilaciones Philosophy

Tango Oscilaciones Philosophy

„Der Tango ist als Tanz das Schönste, was es gibt. Man muß ihn mit Kraft angehen, mit viel Zärtlichkeit und vielen Stunden Arbeit.“
Antonio Todaro

Nachdem ich im Jahre 2010 mit Don Carlos die TANGO OSCILACIONES BERLIN als Beitrag zur Berliner Tangokultur und zur Förderung des Weltkulturerbes gegründet hatte und wir gemeinsam bis zum Jahre 2023, über den Zeitraum von 13 Jahren hinweg, regelmäßige Tangoveranstaltungen in Berlin angeboten hatten, führe ich inzwischen die TANGO OSCILACIONES PHILOSOPHY eigenständig weiter.

Die Intention der TANGO OSCILACIONES PHILOSPHY ist es, dem persönlichen, ureigenen Stil der Tänzer*innen Raum zu verleihen und die Einzigartigkeit jede*r Tänzer*in zum Ausdruck zu bringen.

Ebenso wie es in der Musik kein faszinierenderes Instrument als die eigene Stimme gibt, so existiert im Tanz keine schönerer Ausdruck als die persönliche Verbindung von Körper, Geist und Seele in der Bewegung. Ich teile nicht die Auffassung „Höher mit dem Bein, schneller, weiter…..“ Bei der TANGO OSCILACIONES PHILOSOPHY gilt: Je TIEFGRÜNDIGER, WAHRHAFTIGER und NÄHER, desto besser!

Die Musik fließt durch die Seele, der Körper folgt der Musik, der Geist ist wach und entspannt, so entsteht der geheimnisvolle „Flow“, der uns Raum und Zeit vergessen lässt.

Mona Katzenberger, Ort: Hotel Henri, Meinekestrasse 9, Berlin

Mehr Informationen zu den TANGO OSCILACIONES BERLIN